Angeordnete Maßnahmen und Informationen bezüglich CORONA - VIRUS ( COVID 19 )

27.04.2020

In der Pressekonferenz vom 24.04.2020 hat Bildungsminister Dr. Heinz Faßmann eine Öffnung der Volksschulen ab 15.05.2020 angekündigt, sollten die Infektionszahlen bis dahin nicht wieder ansteigen.

Die wichtigsten Eckpunkte dazu sind:

• Der 15.05. gilt dabei als Vorbereitungstag für Lehrerinnen und Lehrer, die Schüler und Schülerinnen starten dann mit Montag, 18.05.2020.

• Da soziale Distanz und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen in Schulen gewährleistet sein müssen, gilt das „Prinzip der Verdünnung“, das heißt, dass nicht alle Schüler und Schülerinnen jeden Tag anwesend sein werden. Es wird auch an unserer Schule teils Gruppenteilungen in Klassen geben, nähere Informationen dazu folgen.

Der Schulbetrieb wird unter Einhaltung verschärfter Hygienemaßnahmen stattfinden. Darin enthalten sind unter anderem folgende Regelungen: Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus), beim Betreten des Schulgebäudes (alle Personen), bei Bewegung im Schulgebäude und während der Pausen; Fixe Zeitintervalle für Händewaschen und Lüften; Einhaltung von Abständen; Kein gemeinsames Verwenden von Gegenständen; …

• Die Stundenpläne bleiben weitgehend aufrecht, Stunden wie Bewegung und Sport und Musikerziehung sollen aber bis Schulschluss ausgesetzt und für die Vertiefung anderer Unterrichtsinhalte genutzt werden. Die Regelung wird schulautonom erfolgen.

• Neben dem Unterricht in einem Schichtsystem bleibt die geltende Betreuung aufrecht. Schüler und Schülerinnen, die an einzelnen Tagen keinen Unterricht haben und deren Betreuung zuhause nicht sichergestellt ist, können weiterhin in der Schule betreut werden.

• Kinder, die zu einer Risikogruppe gehören oder einen Angehörigen zu Hause haben, der zur Risikogruppe gehört, dürfen auch zu Hause bleiben und gelten als entschuldigt.

• Die Nachmittagsbetreuung findet bei Bedarf statt.

20.03.2020

Das Angebot für die schulische Betreuung wird auf die erste Woche der Osterferien (06.04.-10.04.2020) ausgeweitet, damit eine bedarfsgerechte  Betreuung für Eltern und Erziehungsberechtigte in kritischen Infrastruktureinrichtungen (medizinischer Bereich, Pflege, Supermärkte…) gewährleistet ist!

Deshalb bitten wir um baldige Rückmeldung, ob bzw. wann  aus derzeitiger Sicht Bedarf besteht!!  Letzte Möglichkeit einer Bekanntgabe für die erste Ferienwoche ist der 31.03.2020.

Danke und alles Gute, bleiben Sie gesund!

Das Team der VS Oberhaag

 

15.03.2020

Bitte beachten Sie die folgenden Neuerungen und Ergänzungen:

1. Aufgrund der heute im Nationalrat beschlossenen Maßnahmen stehen ab Montag, den 16.3. auch die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen nur mehr für jene Schülerinnen und Schüler offen, deren Eltern außer Haus erwerbstätig sein müssen und deren Kinder nicht betreut sind.

Damit werden die vom Bildungsministerium vergangene Woche festgelegten Maßnahmen ausgeweitet und vorgezogen. Was für den Mittwoch geplant war, gilt somit schon ab morgen, Montag!!!

2. Bitte achten Sie darauf, dass trotz dieser verkürzten Vorbereitungsphase alle Schülerinnenund Schüler mit Übungsaufgaben versorgt werden, und bleiben Sie für die Eltern telefonisch, per Mail usw. erreichbar.

3. Ein eingeschränkter Betrieb zur Betreuung jener Schülerinnen und Schüler, deren Eltern am Arbeitsplatz unabkömmlich sind, ist auf jeden Fall aufrecht zu erhalten. Dies ist ein wichtiger Beitrag des Bildungssystems zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit unserer Gesellschaft (Gesundheitsbereich, Lebensmittelhandel u.ä.).    

................

14.03.2020

Ergänzung zum Erlass vom Donnerstag, 12. März 2020, 20:14 Uhr teilt das Bildungsministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit: 

NEUE VORGANGSWEISE: Die Bearbeitung des zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterials fließt in die Leistungsbeurteilung ein und ist wie eine Hausübung bzw. Mitarbeit zu zählen. 

13.03.2020

Freiwilliger Schulbesuch für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe und der Sekundarstufe I

Auf Grund zahlreicher Anfragen an das Bildungsministerium wird Kindern in der Primarstufe und Sekundarstufe I der Schulbesuch am Montag, den 16.3. sowie Dienstag, den 17.3. freigestellt! Der reguläre Schulbetrieb findet grundsätzlich aber wie bereits kommuniziert am Montag und Dienstag statt, um eine gute Übergabe von Übungsmaterialien zu ermöglichen und den Eltern und Erziehungsberechtigten Zeit zu geben, die Kinderbetreuung zu Hause zu organisieren. Das Nicht-Erscheinen der Schülerinnen und Schüler am Montag und Dienstag ist deshalb als entschuldigtes Fernbleiben vom Unterricht zu handhaben.

 

12.03.2020

„Ab Mittwoch, 18.03.2020, wird der Unterricht auch an allen Schulen bis zur 8. Schulstufe umgestellt. Es gibt einen eingeschränkten Betrieb. Wo möglich, soll auf private Betreuung umgestellt werden...!  „Wer absolut keine Möglichkeit hat, kann weiter seine Kinder in die Schulen bringen…“ (Bundesministerium, 12.03.2020)

 

Am Montag, 16.03.2020 und Dienstag, 17.03.2020, findet der Unterricht wie gewohnt statt. Alle Schülerinnen und Schüler, die aber ab Montag, 16.03.2020 schon zuhause bleiben, sind entschuldigt.

Ab 18.03.2020 findet bis auf weiteres für Kinder, für die absolut keine Betreuung im privaten / häuslichen Bereich gegeben ist, eine Beaufsichtigung während der regulären Unterrichtszeiten (auch Nachmittagsbetreuung) statt, aber kein Unterricht in herkömmlichem Sinn. (Mittwoch nur bis 12.50!!)


Zu Unterrichtsinhalten, die bis Ostern zu wiederholen und festigen sind, werden von den LehrerInnen Unterrichtsmaterialien und Wochenpläne zur Verfügung gestellt, die die Kinder in den nächsten Wochen zuhause verbindlich bearbeiten sollen! Diese liegen ab Montag im Foyer vor der Direktion auf bzw. werden den Kindern mitgegeben. Weitere Informationen folgen zeitnah!

 

 

 

              Herzlich willkommen

               in der VS Oberhaag!

 

 

 

 

"In da Schul"

Die Schula in da Taferlklass’ san no net lang drein gwesn,

do lernan s’, wiar a jeda waß, z’erst holt die Buchstobn lesn.

 Da Lehra, recht a guata Mann, der schreibb so sauba, wiar a kann.

A „m“ und „n“ und z’ lest an „i“ und sogg: „Hiaz, Micherl, schau auf mi!

Wia hoaßt der mitn Tipferl drauf, grod wiar a Hüatel hot er’s auf?“

 Da Micherl denkt: Mit dera Schul han i scha glei a rechtas Gfrett,

und sogg: „Vun sechn kenn i’n wul, grod wia da hoaßt, dos woaß i net!“

 

                                                              Hans Kloepfer